Ecofray Blog — Einrichtung RSS



Ist Bambus wirklich so nachhaltig?

Hallo und herzlich willkommen zu unserem kleinen aber feinen Faktencheck. Wir von Ecofray haben uns lange mit der Frage der Nachhaltigkeit von Bambusprodukten beschäftigt. Wie ihr wisst sind wir dabei zu dem Schluss gekommen, dass für langlebige Produkte die Verwendung von Bambusholz eine nachhaltige und umweltfreundliche Alternative ist. Da es eine Vielzahl wissenschaftlicher und nicht-wissenschaftlicher Artikel zu dem Thema gibt, wollen wir hier die wichtigsten Argumente, die uns zu der Entscheidung bewogen haben, mit euch teilen. Bambus ist die nachhaltigste Pflanze auf unserem Planeten.  Bambus ist im Gegensatz zur Eiche oder Buche kein Baum, sondern ein Gras  Bambus wächst dadurch bis zu 1 Meter pro Tag und steht dafür auch im Guinness Buch der Rekorde Durch dieses schnelle Wachstum bindet Bambus bis...

Weiterlesen



5 wichtige Gründe für die Nutzung von Bambusprodukten

Die folgenden fünf Fakten zeigen, warum es gerade in der heutigen Zeit wichtig ist, Bambus anstelle von Plastik, Aluminium oder anderen Hölzern beim Kauf von Bilderrahmen (und anderen Produkten) zu wählen.  1. Bambus bindet mehr Kohlenstoffdioxid als jeder Baum Bambus bindet mehr Kohlenstoffdioxid (CO-2) als andere Pflanzen und Bäume. Eine Studie von Wissenschaftlern der University of Quebec in Kanada belegt, dass ein typischer Bambuswald in China 33% mehr CO-2 bindet als andere Wälder. Interessant dabei ist, dass der Bambus wegen seines besonderen Wurzelsystems 70% des absorbierten CO-2 unter der Erde speichert. Kein Wunder, dass Bambusprodukte trotz der oft langen Transportwege eine negative CO-2-Bilanz haben. 2. Bambus erreicht innerhalb von nur einem Jahr die volle Größe - eine Kiefer braucht mehr als 40 Jahre Heutzutage gehen...

Weiterlesen