Die Vorteile von Holz Bilderrahmen im Überblick


Holz strahlt Natürlichkeit, Eleganz und Wärme aus. Über die besondere Holzoptik hinaus gibt es aber weitere Gründe, die für die Verwendung von Holzbilderrahmen anstelle von Kunstsstoff- oder Alubilderrahmen sprechen. 

Zwei Bilderrahmen DIN A4 und 30x40cm Bildgröße neben einer Pflanze

Bild 1: Ein natürlicher Rohholzbilderrahmen aus Bambus. Weitere Bambus Bilderrahmen von Ecofray sind hier zu finden. 

Das sind die 5 Vorteile von Bilderrahmen aus unbehandeltem Rohholz

1. Holz ist ein nachwachsender Rohstoff

Der Hauptgrund, warum Holz im Wohnraum, bei der Inneneinrichtung oder dem Hausbau, vermehrt eingesetzt werden sollte, ist die Nachhaltigkeit von Holz als Ressource. Im Gegensatz zu endlichen Ressourcen ist Holz eine erneuerbarer Rohstoff. Jedoch ist auch hier Vorsicht geboten, denn auch mit der Verwendung von Holz als Baustoff berauben wir der Erde zunächst einmal ihre eigenen natürlichen Ressourcen. Daher ist es besonders wichtig, vor allem schnell nachwachsende Hölzer wie Bambus zu verwenden oder darauf zu achten, heimische und nachhaltig bewirtschaftete Forstflächen für die Holzernte zu nutzen. 

Bild 2: Wälder binden über den Prozess der Photosynthese schädliches CO-2 und erzeugen lebenswichtigen Sauerstoff 

2. Holz bindet Kohlenstoffdioxid (CO-2)

Kohlenstoffdioxid wird vor allem von Flugzeugen, Schiffen, Autos und Kohlekraftwerken als Treibhausgas in die Erdatmospähre ausgestoßen und ist insofern mitverantwortlich für den menschengemachten Klimawandel. Denn, als Treibhausgas schwächt CO-2 unsere Ozonschicht . Dies hat ganz konkret zur Folge, dass die Sonneneinstrahlung weniger stark von unserer Ozonschicht abgefangen und gefiltert wird. Somit wird es auf der Erde bei erhöhter CO-2-Belastung und der daraus resultierenden schwächeren Ozonschicht wärmer und wärmer. Regenwälder und Ozeane wirken jedoch dagegen. Sie nehmen nämlich das schädliche CO-2 aus der Erdatmospähre auf und stärken sie so. Die größten Emittenten von CO-2 sind energieintensive Branchen, die z.B. fossile Brennstoffe verbrennen, um Produkte herzustellen. Aus diesem Grund ist die vermehrte Verwendung von natürlichen Rohstoffen wie Holz anstelle von Plastik und Aluminium gut für unsere Umwelt. Wichtig ist natürlich wie oben schon erwähnt, dass man stets dafür sorgt, dass nicht zu viel Holz gerodet wird. Dieses Problem zeigt sich immer wieder in den tropischen Regenwäldern. Hier wird mehr gerodet, der Regenwald, die Lunge unserer Erde, schrumpft. Daher verwenden wir von Ecofray in erster Linie unbehandeltes Bambusholz. Denn Bambus gehört eigentlich zur Familie der Gräser und wächst daher viel schneller als andere Holzarten.

3. Holz verbraucht weniger zusätzliche fossile Rohstoffe 

Wie schon unter Punkt 2 kurz angekündigt, sind energieintensive industrielle Prozesse ein Treiber von CO-2 Emissionen. So sind zum Beispiel Holz Bilderrahmen besser als Plastik- oder Alu-Bilderrahmen - denn, bei der Erstellung des Rohstoffs ist ein großer Energieaufwand von Nöten. Ein hoher Energieaufwand bei der Ezeugung der Baustoffe des Bilderrahmen oder des Möbelstücks bedeuten eine hohen CO-2 Belastung. Wenn bei der Erzeugung eines Rohstoffs, unabhängig von der eigentlichen Herstelltung des jeweiligen Produkts, Kohlenstoffdioxid ausgestoßen wird, ist dies ökologisch nicht gut. Ein natürlicher, nachwachsender Rohstoff ist da per se schon nachhaltiger, da die Gewinnung keine Energiebelastung mit sich bringt.

4. Unbehandelte Holz Bilderrahmen sind die natürlichsten Bilderrahmen

Zusätzlich zum beliebten minimalistischen Look haben unbeschichtete, natürliche Holz Bilderrahmen den Vorteil, dass sie ohne zusätzliche Lacke oder Lasuren auskommen. Man hat somit die maximale Natürlichkeit. Dies kann man nicht über jeden Holzbilderrahmen sagen. Die meisten Holz Bilderrahmen sind tatsächlich nicht aus Roh-Holz, sondern sind mit einer chemischen Beschichtung überzogen. Dies ist vor allem bei Holz Möbeln durchaus sinnvoll, da man somit zum einen das Holz vor Veränderungen schützt und zum anderen vor Flecken und ähnlichem. Bei unseren Bilderrahmen Bambus haben wir uns allerdings gegen eine Beschichtung entschieden, da wir die Veränderlichkeit des natürlichen Holz schätzen und auch das Risiko von Wasserflecken auf einem Bilderrahmen für akzeptabel halten.

Bild 3: Ein Ecofray DINA3 Holzbilderrahmen. Ecofray Bilderrahmen wurden unter anderem für die Urkunden des Deutschen Nachhaltigkeitspreis verwendet. Mehr zu Bilderrahmen für Großveranstaltungen sowie zum Nachhaltigkeitspreis ist auf diesem Blogpost nachzulesen.

5. Holz Bilderrahmen sind perfekt für einzigartige Kunst und besondere Erinnerungen 

Grundsätzlich sind Holzbilderrahmen das perfekte Accessoire für jedes Zuhause, denn sie geben eine gewisse Natürlichkeit und Wärme. Aus unserer Sicht ist aber der fünfte und letzte Vorteil von Holz Bilderrahmen im Vergleich zu Alubilderrahmen oder Barockbilderrahmen die Einzigartigkeit. Wie unter Punkt 4 schon erläutert, ist ein Holzbilderrahmen stets individuell. Er ist somit genau richtig um besondere Erinnerung, einen einzigartigen Schnappschuss oder eine Urkunde einzurahmen.

Fazit: Bilderrahmen aus unbehandeltem Bambusholz sind eine natürliche und nachhaltige Alternative zu den vielen Kunsstoff- und Aluminium- und Furnierholz Bilderrahmen.  

 


Hinterlasse einen Kommentar


Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen