100% plastikfreier Versand | Kostenlos ab einem Bestellwert von 50€

Die besten Passepartouts für den Bilderrahmen


Was ist eigentlich ein Passepartout?

Das Wort „Passepartout“ kommt ursprünglich aus dem Französischen und bedeutet übersetzt soviel wie „Überall passend“. Ein Passepartout ist im Prinzip ein Rahmen im Rahmen. Aus leichter Pappe oder Papier lassen sich mit dem Rahmen im Rahmen Grafiken, Zeichnungen, Fotos o. Ä. in einem eigentlich zu großen Bilderrahmen perfekt in Szene setzen. 

Ecofray Classic 13x18cm mit Passepartout 

Warum Passepartouts verwenden?

Passepartouts sind jedoch weit mehr als nur ein Mittel zum Zweck, kleine Kunstwerke für größere Bilderrahmen passend zu machen. Vielmehr gewinnt der ästhetische Faktor von Passepartouts weiter an Bedeutung.  Kunstliebhaber und Fotografen setzen schon lange auf den Passepartout-Effekt. Dabei ist es egal, ob die leicht schrägen, professionellen Passepartouts, die man aus Museen kennt, oder ein DIY-Passerpartouts eingesetzt werden. Mit dem richtigen Passepartout wird der Kunstdruck, das Foto oder Poster eleganter und wertvoller erscheinen. Bei den professionellen Passepartouts mit leichter Schräge wird dieser Effekt durch die räumliche Tiefenwirkung, die das Bild besonders hervorhebt und von der übrigen Umgebung loslöst, zusätzlich verstärkt.

Bambus Bilderrahmen von Ecofray in der Größe 30x40cm mit Passepartout

Bild 2: Ecofray 30x40cm Bilderrahmen mit einem DINA4 Passepartout aus cremefarbener Kartonage. 

Ein weiterer sehr wichtiger Punkt ist, dass das Bild dank einem Passepartout geschützt wird, weil es dadurch nicht direkt am Glas aufliegt. Somit sorgt es für einen Abstand zwischen Bild und Glas und verhindert, dass sich dazwischen im Laufe der Zeit schädliche Feuchtigkeit ansammeln kann.

Was ist nun das beste Passepartout für euer Bild?

Oft macht es Sinn, das Passepartout direkt mit dem Bilderrahmen zu kaufen. Besonders bei kleineren Fotos in den Standardgrößen 10x15cm lohnt sich der Kauf des nächst größeren Bilderrahmens mit entsprechendem Passepartout, da hier der oben genannte Tiefeneffekt den größten Mehrwert bringt. Ein selbst geschossenes Foto von durchschnittlicher Qualität wirkt als 10x15cm Druck mit  einem Passepartout in einem 13x18cm direkt hochwertiger. Wir von Ecofray verkaufen daher unseren Ecofray Classic und Ecofray Bold 13x18 direkt mit einem Passepartout in Museumsqualität für die Größe 10x15 cm. Die beste Farbe in unseren Augen ist cremeweiß. Auf dem Foto unten erkennt man sogar den Schrägschnitt unserer cremefarbenen Passepartouts im Classic Bilderrahmen. Für einen unserer Unternehmenskunden haben wir auch ein Projekt mit einem DINA4-Passepartout realisiert. Hier haben wir ebenfalls auf Cremeweiss als Farbe gesetzt. Wie man sieht, harmoniert die weiße Farbe des Passepartouts unabhängig vom eingesetzten Poster sehr gut mit dem hellen, goldgelben Bambusholz. 

Ecofray Classic 13x18cm nachhaltiger Holzbilderrahmen mit Passepartout

Bild 2: Ecofray Classic 13x18cm mit einem unserer Passepartouts für die Größe 10x15cm

Wenn ihr euer Passepartout selber machen wollt, anstatt extra eins zu kaufen, gibt es zwei Möglichkeiten. Für die unter euch, die der 80/20 Regel folgen und großen Erfolg mit überschaubaren Aufwand erzielen wollen, lohnt es sich, einfach je nach Schwere 1 oder 2 Papiere in der gewünschten Farbe zu nehmen, passend für den gewählten Bilderrahmen zuzuschneiden und das Foto mittig auf das Papier zu legen. Ein super zeitsparender Trick ist es dabei auch, einfach das Fotopapier zu nehmen, mit dem der Rahmen geliefert wird. Die nachhaltigen Bilderrahmen von Ecofray werden zum Beispiel mit einem weißen, hochwertigen Fotopapier geliefert. Wenn man das Ecofray Bild nun nach Erhalt des Rahmens umdreht, hat man im Prinzip direkt ein passendes Passepartout für den Rahmen. Ihr müsst dabei nicht mal zur Schere oder zum Bevel-Cutter greifen. So erzielt ihr nicht nur einen ästhetischen Mehrwert, ihr habt auch direkt ein nachhaltiges Passepartout ressourcenschonend selbst gemacht.

Wenn ihr künsterlisch tätig werden wollt, um ein DIY-Passepartout mit Schrägschnitt zu machen, könnt ihr euch Passepartout-Kartonnage in der gewünschten Farbe kaufen und mit einem sogenannten Bevel-Cutter in die passende Größe und Schräge zu schneiden. 

Egal ob gekauft, mit Fotopapier gebastelt oder mit Karton und Bevel-Cutter zugeschnitten, das beste Passepartout ist das, was euren ganz persönlichen Geschmack trifft. Es gibt kein Richtig oder Falsch, hauptsache Bilderrahmen, Kunst und Passepartout harmonieren mit eurer Inneneinrichtung und eurem Dekostil.


Hinterlasse einen Kommentar


Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen